Unsere Kunden sollen zufrieden mit uns sein – dafür ist eine gute Qualität unserer Produkte Voraussetzung. Qualität ist uns (fast) jeden Preis wert – denn der Weg zum Ergebnis ist für uns ebenfalls wichtig, d.h. wir halten Umweltschutz und soziales Engagement für ebenso wichtig wie die Kontrolle des Materials unserer Produkte.

Das Produkt – Vorbereitung und Planung

Am Anfang steht die Idee – dann macht sich die Abteilung Marketing und Produktentwicklung daran einen qualifizierten Lieferanten zu dieser Idee zu finden, bzw. bei bestehenden langjährigen Lieferanten die Möglichkeit der Produktionsübernahme zu prüfen. Die Qualitätsentwicklung gibt Material, Farben und Größen vor – es wird ein Schnitt entwickelt und mit den ersten Mustern abgestimmt, verschiedene Stoffe und Farbkombinationen ausprobiert. Unsere Lieferanten weltweit erstellen nachfolgend Produktionsmuster, die mit den vereinbarten Schnitten nochmals verglichen werden. Erst wenn wir die Freigabe erteilen, kann ein Produzent in die Warenproduktion gehen.

Der Orientalische Tanz ist keine Kunstform, bei der man in Pose steht. Aktive Körperbewegungen und das Gewicht von Perlfransen, Münzen oder Bestickung stellen uns vor große Herausforderungen. Ein feiner Stoff kann kein großes Gewicht tragen, ein grober Stoff fällt nicht so schön, hält dafür aber die Bestickung – ein Mittelweg zu finden, der noch dazu die volle Bandbreite der weiblichen Formen abdeckt und absolut umwerfend aussieht - das ist unser tägliches Brot.

Die Trainingskleidung muss sitzen, soll nicht verrutschen, waschbar sein und den ökologischen Vorgaben entsprechen. Wir sind bei unseren Lieferanten dafür bekannt, dass wir auch vor Ort prüfen, ob die Vorgaben erfüllt werden: keine Kinderarbeit, AZO-freie Farben und trotzdem eine gute Farbbrillanz, Sozialunterkünfte für die Arbeiter, die für uns vor Ort produzieren.

Passform – es muss sitzen!

Nichts ist störender als beim Training ständig an der Kleidung zupfen zu müssen, damit alles oben, bzw. unten bleibt und nichts verrutscht. Sie soll den Schweiß aufnehmen, nicht kneifen (also muss eine gewisse Dehnbarkeit gegeben sein) – im Allgemeinen nennt man diese Bereiche Passform und Tragekomfort. Unsere Kunden vermerken auf Retouren die Rückgabegründe, oder schreiben uns, wenn etwas nicht zur Zufriedenheit ist. Wir werten diese Daten ständig aus und verbessern nachfolgend Schnitte, wechseln auf einen anderen Stoff, oder lassen Artikel doppelt vernähen, deren Einfachnaht sich im Trainingsalltag als unzureichend erwiesen hat.

Unsere Passform-Planung erfolgt nicht nur auf dem Reissbrett – unsere Mitarbeiter können ein Lied davon singen: „Welche Größe bei Hosen/Shirts hast Du – hier, zieh mal an…“ – Es werden die ersten Eindrücke von Tänzern und Nichttänzern verglichen, die Meinungen der Models und der Probekunden hinzugenommen. Eine einheitliche Größenangabe stellt uns bei unserer internationalen Kundschaft aber immer wieder vor Probleme: eine Gr. 36 in Deutschland ist eine Gr. 40 in Italien – ein amerikanischer Kunde kann damit rein gar nichts anfangen… Wir haben uns somit auf die Buchstaben-Größen beschränkt (S, M, L, XL…) und bieten zusätzlich im Online-Shop für die europäische Kundschaft die gewohnte Größenangabe in Klammer an (z.B. M = 38/40).

Ein Artikel passt nicht? Das ist kein Problem, wir nehmen die Ware kostenlos zurück, gemäß dem gesetzlichen Widerrufsrecht und halten die Abwicklung so unkompliziert wie möglich.

Produktions-Kontrolle – wissen was zu tun ist

Unsere Lieferanten unterhalten für uns Produktionsstätten und inspizieren regelmäßig vor Ort die produzierte Ware. Farbe, Schnitt, Nähte, Säume, Farben und Form der Bestickung, Farbe der Münzen, ist bei handgebatikter Ware das Ergebnis wie vorgeschrieben? Sollte es hier zu Abweichungen kommen, wird die Produktion angehalten und der Lieferant/Produzent setzt sich mit uns in Verbindung. Wenn eine telefonische Lösung nicht durchführbar ist, dann erhalten wir per Kurier Muster der Abweichung und beurteilen hier in Baden-Baden, ob diese Abweichung vertretbar ist oder wir die komplette Produktion einstampfen lassen und neu anfangen – mit entsprechender Verzögerung bei den Auslieferungen an unsere Kunden.

Und so kommt es, dass Sie als Kunde sogenannte Info-Briefe erhalten, in welchen wir den neuen voraussichtlichen Liefertermin mitteilen. Unsere Mitarbeiter erhalten ebenfalls eine entsprechende Information, damit sie Ihnen am Telefon sachgerecht Auskunft geben können, bzw. in dringenden Fällen auch Alternativen anbieten können.
Die beiden letzten Kontrollen erfolgen unabhängig voneinander: beim Eintreffen der Ware werden Stichproben entnommen und geprüft, bei Übernahme in unsere Boutique in Baden-Baden prüfen unsere geschulten Verkäuferinnen ebenfalls nochmals auf Größe, Form und Farbe.

Unsere Kunden – die härtesten Prüfer

Der Gürtel passt nicht? Er ist asymmetrisch, an der Hüfte zu kurz, das Material ist nicht wie im Katalog angegeben – Ihnen gefällt die Farbe in Natura einfach nicht? Im Falle einer Rücksendung haben Sie die Möglichkeit uns Ihre Meinung zu sagen! Geben Sie einfach auf dem Rücksendeschein den Retourengrund an. Nur mit Angabe der Rücksendegründe können Sie helfen, die Ware weiter zu verbessern. Eine Retoure ohne Angabe der Gründe ist für uns wertlos. Ihre Meinung zählt – nutzen Sie diese Möglichkeit der Mitbestimmung!


Bei Fragen und Anregungen zum Thema Qualität sind wir gern persönlich für Sie da! Telefonisch unter der Tel-Nr.: 07221-27676-0, per Fax an 07221-27676-18 oder schreiben sie uns eine E-Mail an .

Ökologisches Material auf dem Vormarsch

Früher waren die Farben das Wichtigste, egal ob die Metallic-Lackierung beim Auto oder das tolle Fuchsia beim Pullover – doch mittlerweile ist bekannt, dass gerade Farbstoffe Krebs hervorrufen können. Und so entscheiden wir uns lieber für einen weniger satten Farbton, der dafür mit AZO-freien Farben erzielt wurde, eine geringere Farbfestigkeit bei Rot und Türkis (UV-Licht, d.h. Sonne, ist hier ein „Natur-Batikverfahren“) um weitere Chemie am Produkt zu vermeiden. Unsere Textilien erfüllen die gesetzlichen Bestimmungen und wir ernten immer wieder hochgezogene Augenbrauen, wenn wir beim Direkteinkauf von Schmuck die Vorgabe „nickelfrei“ geben. Laut unseren Lieferanten macht dass in Europa längst nicht jeder…  

Bio-Textilien – eine Serie in der Entwicklung

Ob Bambus oder Bio-Baumwolle – wir wollen helfen, das ökologische Textilien der Standard werden und nicht die Ausnahme bleiben. Erste Produktentwicklungen laufen – es werden die Farbfestigkeit, die Formstabilität sowie die möglichen Probleme bei nachwachsenden Bio-Rohstoffen geprüft – bis zur Serienreife dauert es noch etwas – doch wir sind dabei!

Umweltschutz fängt bei jedem einzelnen an

Bei Renovierung unseres neuen Domizils in der Hubertusstraße in Baden-Baden haben wir ganz bewusst ein Block-Heizkraftwerk einbauen lassen. Unsere Lampen sind Energiesparlampen, die Fenster sind natürlich Isolierglas-Fenster…. Der Umbau ist noch nicht vollständig abgeschlossen, doch auch die weiteren Umbauphasen enthalten Klimaschutz-Maßnahmen. Wir trennen die Abfälle und bitten unsere Lieferanten nur umweltverträgliche Umverpackungen für den Luftfrachtversand zu verwenden. Wir drucken so wenig wie möglich auf Papier und archivieren so viel wie möglich elektronisch….